BIORESONANZ
 

 

In der Bioresonanztherapie arbeitet man mit den Schwingungen=Informationen, die ein Organ oder eine Substanz aussenden. Mit dieser Methode kann man diagnostisch arbeiten, aber auch therapeutisch. Bei letzterem werden (krankmachende) Schwingungen von einem kranken Organ aufgegriffen und als Spiegelbild zurückgesendet. Durch die Invertierung (Spiegelbild) werden diese krankmachenden Informationen sofort beachtet, weil sie "fremd"  erschei- nen und sie bewirken eine Reaktion und Regulation.

Eine Weiterentwicklung des Bioresonanzverfahrens ist der VEGA-Test. Hierbei wird eine umfangreiche bioenergetische Ganzkörpermessung erstellt, wobei man Hinweise erhält, welche Organe erkrankt sind und welche krankmachenden Ursachen vorliegen können (z.B. Impfschäden, Pilzbelastung, Giftstoffe wie Amalgam usw.).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld